Gebrüder-Humboldt-Schule Wedel Aktuelles





Landesfinale JtfO Basketball WIII am 14.3. in Rendsburg




Landesfinale JtfO Basketball WIII am 14.3. in Rendsburg
Im Februar waren unsere beiden WIII-Teams (das sind die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2003 bis 2006) überraschend Bezirksmeister geworden und damit hatten wir uns für das Landesfinale qualifiziert.
Am 14.3. führen wir dann nach Rendsburg. Schon auf der Busfahrt besprachen wir, wie wir vorgehen wollten und waren schon ganz heiß auf das Spiel. Ich und ein Teampartner haben die Mädchen gefragt, was sie so von dem Tag erwarten und sie meinten, dass sie vor Aufregung platzten und es kaum erwarten konnten. Später, als wir ankamen, waren wir ganz gespannt auf die Körbe und haben uns schnell warm geworfen, bis das erste Spiel der Mädchen begann. Die Jungs drückten ihnen die Daumen, aber leider reichte es nicht aus. Nach den ersten beiden Vierteln lagen die Mädchen, die von der Lehrerin Sophia Emamifard gecoacht wurden, gegen das Helene-Lange-Gymnasium Rendsburg, den Gastgebern, knapp mit 27:22 hinten. Besonders ärgerlich war, dass ein 3er-Korb, der eigentlich nach Ende der abgelaufenen Zeit von den Gegnern erzielt wurde, doch zählte (trotz Protest und Gegenprotest). Sie haben trotzdem alles gegeben und haben gute Arbeit geleistet.
Es folgte daraufhin das erste Spiel von uns den Jungen. Sehr gute Unterstützung haben wir von unseren Schülercoaches Hanna Winkelmann und Greta Dworzack erhalten. Wir haben das Spiel gegen Bad Segeberg 42:33 gewonnen und waren somit im Finale.
Da es bei den Mädchen nur zwei Schulmannschaften gab, mussten sie nochmals gegen die Gleichen spielen. Leider verloren sie dann mit ca. 15 Punkten. Sie belegten den zweiten Platz und gewannen somit die Silbermedaille.
Wir, die Jungen, hatten einen schweren Gegner: das Rendsburger Helene-Lange-Gymnasium, die Gastgeber. Wir haben leider trotz der guten Unterstützung der Mädchen-Mannschaft, der Schülercoaches und von Frau Rapp deutlich verloren und wurden von vier Mannschaften Zweiter. Aber unsere Coaches sind sich sicher, dass wir es beim nächsten Mal mit Sicherheit schaffen werden. Auf der Rückfahrt reflektierten wir den Tag und schlossen ihn als einen tollen Tag ab. Wir sind alle schon heiß auf nächste Jahr. Wir möchten uns nochmal herzlich bei unseren Coaches und bei unseren Koordinatorin Frau Rapp bedanken. Ohne sie alle hätten wir das niemals geschafft!

Bericht von Obed Obiri