Prävention

 


Das Präventionskonzept der GHS Wedel ist geprägt von:

1. Das Konzept soll die Schülerinnen und Schüler durch ihr ganzes Schulleben begleiten und es soll versucht werden, die Kinder und Jugendlichen für alltägliche Probleme zu sensibilisieren und Konflikte gar nicht erst entstehen zu lassen. Alle Klassen haben einmal in der Woche eine Klassenratsstunde, in der gemäß dem Konzept des Klassenrats die Schülerinnen und Schüler gemeinsam neben organisatorischen Dingen auch Regeln im Umgang miteinander vertiefen und durch Mitbestimmung demokratische Methoden einüben. So haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, selbst Themen in den Klassenrat einzubringen, über diese auch abzustimmen und sie umzusetzen. Die Bildung einer solchen Form von Mündigkeit, ist das Ziel unseres Präventionskonzepts.

2. Auch in weitläufigeren Lebensbereichen, soll die in 1.Punkt erwähnte Mündigkeit und das Bewusstsein durch die Präventionsarbeit der Gebrüder-Humboldt-Schule gestärkt werden. Diese Bereiche belaufen sich auf die Medien-, Gewalt- und Suchtprävention.

3. Um das Präventionskonzept der Gebrüder-Humboldt-Schule auf seine Wirksamkeit zu überprüfen, werden in regelmäßigen Abständen Befragungen der beteiligten Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und auch der Präventionsanbieter durchgeführt. Außerdem versteht sich das Konzept nur als Momentaufnahme eines dynamischen Systems, welches an die aktuellen und auch zukünftigen Herausforderungen in der Prävention angepasst werden muss.

 

Präventionskoordinatoren: Frau Toksoy, Herr Wiesner



Prävention-Dokumente